Massage Wels MassageWerkstatt Ursula und Walter Gigler ganzheitliche Massagen Akupunktur Fußreflexzonenmassage Breuß-Dorn Lymphdrainage Tiefen/Faszienmassagen Tuina, Massage massierenerlernen lernen, MassageLernStunden zum Eigenbedarf, zur Selbstanwendung
Massagefachinstitut für ganzheitliche Massagen, Massagekurse, MassageeLernStunden für den Eigenbedarf, gewerblicher Masseur Ursula und Walter Gigler in Wels
Berichte, Gedanken aus der Massage Werkstatt | Massage & Kurse | Massage Ideen Werkstatt | Der Erfolg meiner Massagebehandlungen, Massagekurse, MassageLernStunden

 

 

2020 - Massage Werkstatt Massage & Kurse | Massage Ideen Werkstatt

November/Dezember 2020
Schöne Zeiten, kritische Zeiten_herrliche Aussichten_wie?

September/Oktober 2020
Corona scheint das Wort des Jahres zu sein.
Trotz allem sind unsere Kunden zuversichtlich, gehen dem gewohnten Leben nach.
Corona rückt während der Behandlungen in den Hintergrund, wichtig ist nun die Gesunderhaltung,
die Lebensweise, die Ernährung, die Beweglichkeit, und die Gespräche.

In den letzten Tagen waren vermehrt die Rückenbeschwerden, ev. durch kühle Winde, auch sind
die Abende frischer geworde. Manchmal auch durch Sorgen und Ängste.
Wie immer kommt hier die bewährte Lymphdrainage, auch die Meridianmassage samt Trockenbürstungen, Schröpfen zum Einsatz.
Zum Teil sind auch die Bindegewebsmassage, Breuß Dorn sowie die Tiefenmassage und die Tuina von Vorteil.

Es zeigt sich, dass man vermehrt in die Richtung geht, die Familienmitglieder auch mit Massagen zu umsorgen.
DH, die MassageLernStunden finden großen Anklang. Die mehrtägigen Massagekurstage rücken in den Hintergrund.
Ich finde die Entwicklung großartig. In den MassageLernStunden, diese sind Einzelstunden, kann ich gezielt
auf die Anfragen, Beschwerden, Vorgaben eingehen. Die Massagegriffe und Massageabläufe zeigen, aufzeichnen,
aufschreiben und dem Kunden mitgeben, damit bei Bedarf auch nachgelesen und die Aufzeichnungen gesehen werden können.
Und es braucht zur Übung lediglich eine Person, die aus dem Umfeld ist.  So ist Sicherheit gegeben.



Juli/August 2020
Die Sommertage halten mich ab, meine Homepage zu warten, ich genieße diesen Sommer trotz Corona.
Vieles ist unwichtig geworden, manche Wünsche ebenso. Fühlt sich frei an.

Viele klagen über Schulterbeschwerden, oder Ko-Na-Schu Schmerzen.
Hier haben sich die Lymphdrainage, die Tiefenmassage, Faszienarbeit und Tunia bewährt.
Die Ursachen können vielseitig sein, hier taste ich mich auch mit Gesprächen heran.
Und hier soll auch die Atmung zu Wort kommen, gut ein und ausatmen hilft sehr gegen Verspannungen.
Atmen nimmt einfach den Stress aus dem Körper! Oft wird jetzt in den Sommertagen
dem Körper auch mehr abverlangt, Beruf, Haushalt, Kinder, Freizeit usw.
Einfach ein paar Aktivitäten streichen, genießen und laufen lassen. Das stärkt auch das Immunsystem.
 

 

Juni 2020
Die Öffnung der Massage  Werkstatt hat sich bewährt, unsere Kunden sind Angst frei, oder wir können diese nehmen.
Was ich bemerke ist, dass viele die verordnete Heimzeit für sich nutzten, manche hatten es durchaus auch stressig.


Was Beschwerden anbelangt, sind manche durch Lebensumstellungen, andere Sichtweisen verschwunden,
oder manche massiv zu Tage gekommen und möchten gesehen werden.


In den Wochen der Ruhe können zugedeckte Ängste Raumfreiheit erhalten und sich in Beschwerden äußern.
Ich konnte dies auch bei jungen Kunden bemerken. Dazu arbeite ich gerne die Lymphdrainage, ev. auch mit
Trockenbürstungen zur Anregung der Ausscheidungen (vorallem Schwitzen), und die Tiefenmassagen.
Oft beende ich die Behandlung auch mit der Dornbehandlung.  Die letzte Woche habe ich auch öfters die
Schröpfgläser eingesetzt.


Ich bemerke auch, dass ich oft zu Kneipp Anwendungen rate, manche kennen die Wickelanwendungen weniger,
oder sie sind vergessen. Sind  ein einfaches Mittel, um rasch Abhilfe zu schaffen.
Auch Fußbäder habe ich viel angesprochen, die regen nicht nur die Fußreflexzonen an, sondern erwärmen
den gesamten Körper, wenn dazu noch geschwitzt werden kann, ist viel erreicht.
Erleichterung und Ruhe macht sich im Körper breit.

Wir haben zu wenig Wärme im heurigen Juni und der Wind, Regen kühlt den Körper aus.
Man möchte schon luftig angezogen sein, aber hier rate ich zur Achtsamkeit und Vorsicht!
Wind dringt gerne im Nacken ein und durchzieht den Körper, wir frösteln.
Laut TCM sind wir im Jahr der Ratte, das durch Wind gekennzeichnet ist. Bis jetzt scheint dies zu stimmen.
Seit Mitte Mai ist bis Ende Juli, gemäß TCM, Sommer.
Wenn Qi Gong praktiziert wird, dann an Wind freien Stunden, der Wind zieht wie erwähnt in den Körper ein und
kann schädigende Krankheiten erzeugen.



Mai 2020
Und schon ist es Mai! Der Monat der Düfte und Sinne.
Die Natur ist herrlich erwacht, das Zwitschern der Vögel begleitet uns,
der Geruch des junges Grüns belebt unseren Körper, die Sehnsucht des tiefen Einatmens,
des Eintauchens in die Hingabe des Lebens durchströmt uns.

Mein Vater meinte immer schmunzelnd, der Frühling und sich verlieben haben die Gemeinsamkeit, dass sich dabei
die Poren des Körpers wie Blumenköpfe öffnen und der Mensch sich dem berauschenden Austausch mit der Natur
geistig, körperlich und seelisch hingibt.
Ich sah meinen Vater nie krank.

In unserem Garten nisten auch Meisen, sie beziehen jedes Jahr dasselbe Vogelhaus. Heuer zählten wir acht Vogeleier.
Inzwischen sind die Jungvögel geschlüpft, die Vogeleltern füttern ihre Jungen mit einer Hingabe und Selbstverständlichkeit,
die mich bis in mein Innerstes berühren, eine Herzsaite anschlagen und zum Schwingen bringen.
Den ganzen Tag, scheinbar ohne Pausen, wird Futter unentwegt herbeigeflogen, um dem Nachwuchs den Start
ins Leben zu ermöglichen.

Unsere Massage Werkstatt ist nun geöffnet, am Montag und am Mittwoch, den ganzen Tag.

Im Abstand von zwei Stunden werden die Massagtermine vergeben.
So ist ausreichend Zeit für die Durchlüftung und Hygiene der Räume, für Erholung für uns selbst und
Sicherheit für die Kunden und uns.

Die MassageLernStunden sind gebucht, jetzt braucht es die Durchführung.
Ab jetzt können auch audio_visuelle_Aufnahmen gemacht werden.

Etwas zum Singen:
 

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus,
da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zuhaus;
wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt,
so steht auch mir der Sinn in die weite, weite Welt.

 

April 2020

Ja, es hat mich gefunden, wonach ich suchte:  die Bezeichnung Massage Ideen Werkstatt begleitet mich schon länger,
nun gehe ich den Bereich der audiovisuellen Umsetzungen. Meine Vorstellungen können verwirklicht werden.

Ich denke, ich beschreibe unsere Schritte in der Massage Werkstatt Gigler NEU.
Wie kam es dazu.
Von vorne, ich war nie begeistert darüber, wenn jemand fragte, ob er die Massagegriffe, Massageabläufe filmen darf.
Dies lehnte ich ab, jedoch ein Foto erstelllen, das war der Rahmen meiner Vorstellung. Die Jahre vergingen.

Dann begann ich die Massagen mit Geschichten, im Sinne von einer Gedanken_Seelenreise zu verbinden,
DH eine angeleitete autogene Entspannungsmöglichkeit, an sich nichts Neues. In Verbindung mit einer Massage zeigen sich
sehr gute Ergebnisse, viele Beschwerden lösen sich auf.
Jetzt öffnete ich mich, dass die auf den Kunden abgestimmten Gedankenreisen aufgenommen werden können, bei den Massagekursen
sowie den  MassageLernStunden auch mittels einem Video.
Immer im geschützten Bereich mit Zustimmung.

Batsch, Bumm, Corona! Zug'sperrt is!

Im März erzählte ich bereits, dass der verordnete Coronaurlaub auch gute Seiten haben kann.


März  2020
Nun ist es schon Mitte März!
Seit mehreren Tagen haben wir von unserer Regierung genaue Vorschriften
zur Eindämmung des Virus mit der Bezeichnung Corona erhalten.

Es ist Frühling, ebenso laut TCM - der Frühling im Holzelement (Leber/Galle)

Wir haben unseren Massagebetrieb bereits länger geschlossen, es ist wie es ist.
Jetzt kann aufgeräumt, entsorgt, Frühlingsputz erledigt werden.
Wir lesen viel, ruhen oder schlafen, kochen - das ist allerdings nichts Neues für uns, nun ev. mit mehr Kreativität.
Und heuer kann ich in Ruhe die Buchhaltung für das vergangene Jahr abschließen.
Es ist mehr Raum für uns, wir reden viel und denken nach, und erfreuen uns an dem, was wir erledigt und geschafft haben.

Oft denke ich an meine Schulkameraden, viele Ärzte und in helfenden Berufen, ihnen sende ich Ausdauer und Kraft,
mögen ihre Anstrengungen zur Gesundung betragen.

Jetzt ist es gut, sich zurück zunehmen und abzuwarten, wie die Holzkraft in einem aufsteigt und die geistige Energie
auflebt. Und bald merkt man, dass neue Ideen aufkeimen und auf die Umsetzung drängen.
Freilich ist das in Haushalten mit Kindern eine sehr beschwingte und aufbrausende Zeit.
Jedoch bin ich überzeugt, dass wir alle dies, jeder in seinem Bereich, meistern - das Leben ist uns gegeben, um gemeistert zu werden.

Ich denke mit unserem Massagebetrieb und Massagekursen sind wir weiterhin gut aufgestellt.
Seit heuer biete ich die Massagekurse in anderer Form an, für den Eigenbedarf bzw. zur Selbstanwendung.
Auch haben sich die MassageLernStunden, diese sind Einzelstunden, sehr gut eingeführt und bewährt.
Gerade in dieser Zeit ist Eigenvorsorge in der Gesunderhaltung von höchster Bedeutung, Notwendigkeit und Wichtigkeit.

Ich überlege, wie ich Einführungen für ZB Fußreflexmassagen (Punkt genaue Erreichung des gesamten Körpers und schnelle Beschwerdefreihti),
Bauchreflexzonenmassagen (wie bei Fußreflexzonenmassage sowie rasche Unterstützung des Verdauungssstemes), Akupunkturmassage (Ausgleich von Körper-Geist-Seele), Lymphdrainage (die Selbstbehandlung unsterstützt wirkungsvoll das Immunsystem, lindert Beschwerden),
in meiner Homepage - einfach zum Durchführen - anführen kann.
Bis jetzt führte ich Massagekurse lebendig in meinem Massagebtrieb durch.
Es zeigt sich.
Unsere Qi Gong Trainerin sendet Videos, ich finde das richtige Medium für die Massagekurse für die Selbstbehandlung.

 
Februar 2020
In der Früh höre ich beireits die Vögel zwitschern, es scheint, der Frühling naht.
In der TCM wird der Kalender von den Dojo-Zeiten bestimmt.
Der Winter endet mit 26. Jänner,
am 27. Jänner beginnt eine Zwischenzeit, die im Zeichen des Elements Erde steht.
und endet am 12. Februar, anschließend beginnt der Frühling.

Ich lasse mich schon von diesen Zeiten treiben und arbeite in der Massage vermehrt
mit Bürstungen, Tuina, Bauchmassagen, um die angesammelten, nicht abtransportierten
Abfälle im Körper frei zu setzen, damit diese ausgeschwemmt werden können.
Freilich benötigt es dabei die Aufnahme von Wasser und auch die Beachtung und Einschränkung der Nahrungsaufnahme.

Dem Element Erde werden die Organe, Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse zu geordnet,
daher ist es auch von Vorteil Bauchwickel zur Unterstüzung anzuwenden.
Die Auswirkungen sind außerordentlich, Gewichtsabnahme, straffere Haut, gesundes Aussehen und reine Ausstrahlung.
Oft höre ich von Kunden, dass andere neue Ideen aufkommen, Verstimmungen des Gemüts sich legen und
verschwinden. Lust nach Aufbruch, Ausmisten, Veränderung kann eintreten, dies macht frei und glücklich.

Dennoch ist es draußen kalt und oft windig, daher warm anziehen, Schal umbinden, Kopfbereich schützen,
um Kälte und Wind das Eindringen im Kopf-, Nacken- und Schulterbereich zu verwehren.
Wenn einem danacht ist, kann man auch Nase und Mund bedecken. Achtsamkeit der Atemwege ist wichtig.
Hat man das Gefühl, dass es einen "erwischt" hat, empfehle ich Ausleitung mit Wärme, Hitze,
ZB mit warmen Suppen, Tees, Fußbädern, Schlaf und ev. einer Fußreflexzonenmassage, die bei
angehenden Verkühlungen sehr gut jeden Tag, bei Bedarf auch gerne zwei Mal am Tag gearbeitet werden kann.
Einen MassageTagesKurs für die Selbstanwendung biete ich an.
Oft hilft auch eine Lymphdrainage im Kopf-, Nacken- und Schulterbereich, Schleim kann sich lösen,
ausgeschieden werden. Dies ist auch in der Selbstanwendung möglich.
Ein warm-feuchter Halswickel trägt ebenfalls zur Entlastung bei.

Bei diesen Maßnahmen folgt zumeist auch angenehme Nachruhe, bei der der Körper sich erholen kann und
die Anwendungen nachwirken können. Man kümmert sich um sich selbst! Ja, das darf man und ist wichtig!
Und nun kann sich auch unsere Atmung vertiefen, atmen Sie einfach gut ein und
aus, Sie erfahren, bemerken, wie angenehme Entspannung ihren Körper durchfließt.
Wir selbst haben unsere Gesundheit in den Händen!

Ev. haben Sie Lust, jetzt ein Glas Wasser zu trinken.

Die Ereignisse der letzten Tage, das Auftreten des Coranvirus bei uns, soll unsere Achtsamkeit für uns selbst erhöhen.
Aus der Volksweisheit gibt es den Hinweis bei grippalen Infekten ZB Zwiebeln aufzuschneiden und
in jedem Raum einige Achtelstücke zu legen. Im Jänner habe ich bereits darüber berichtet.
Ruhen und viel Schlaf, Nahrungskarenz trägt zur eigenen Beruhigung bei. Ich trinke viel Wasser und tanze.
Tanzen erfüllt uns mit Freude und bringt Schwung in unser Immunsystem. Mir gefällt auch Lachyoga.
Einige Kunden erzählen mir, dass sie mit Globuli und Schüssler Salzen arbeiten. Einfach darüber lesen,
ich denke, es ist immer von Vorteil, über Hinweise zur Gesunderhaltung zu lesen, andere zu fragen und
nachzudenken, und anschließend die Entscheidung zu treffen, was für einen passt.

Ich bemerke die Anspannung bei manchen Kunden, dann gebe ich eine Lymphdrainage zur Entspannung,
eine Fußreflexzonenmassage, um den inneren KörperArzt zu unterstützen, und arbeite die Tiefenmassage,
um die Anspannung in der tiefer liegenden Stützmuskulatur zu lösen. Diese Anspannungen können
hartnäckig an unterschiedlichen Körperstellen anklopfen und uns in unserer Lebensweise, Beweglichkeit usw.
gehörig beeinträchtigen. Wenn Sie möchten, rufen Sie mich einfach an, meine Erfahrungen gebe ich gerne weiter.

Jänner 2020
Ich biete als Massageeinheit ungefähr eine Stunde an, ich arbeite, wie es sich ergibt,
jedoch kommt es vor, dass jemand eine Teilmassage oder eine halbe Stunde buchen möchte.
 

Meine Ansicht, meine Erfahrung ist die, dass eine halbe Stunde zu wenig und über eine Stunde
zu massieren zu viel für den Kunden sein kann. Im Heimbereich, für den Eigenbedarf emfpehle ich
eine vernünftige Zeiteinheit.
Eine Teilmassage kann ZB im Sportbereich eine wertvolle Soforthilfe sein, und bei angespannter Lage
rasche Linderung bewirken.

Auf Massagen reagiert jeder Körper anders, es sind Heilreize, auf die der Körper antwortet.
Einige schlafen gut, andere erleben erneut die Beschwerden, andere möchten reden, wieder
andere können ungemütlich werden. Das zeigt, dass der Körper die Heilreize angenommen bzw. aufgenommen hat.
Diese geistigen, körperlichen, seelischen  Antworten verschwinden bald und
beim nächsten Massagetermin erinnern sich viele gar nicht mehr, was sich nach der Massage getan hat.
Das ist gut so, denn es ist auch egal, wichtig ist, dass sich jeder befreit, frei und wohl fühlt.
Und es ist immer erfreulich zu erfahren, dass sich die Beschwerden aufgelöst haben.

Manchmal vergißt ein Kunde ZB seine Gehhilfe, dann warte ich ab, bis er dies bemerkt.
Da gab es schon sehr erstaunte Gesichter und letztendlich lachten wir beide herzlich, Massagen sind einfach befreiend.

An dieser Stelle möchte ich auch folgendes bemerken. Ich bin gewerbliche Masseurin, DH ich arbeite an den gesunden Menschen.
Als ich zu arbeiten begann, fragte ich bei der wko nach, wie ich einen gesunden Menschen erkennen kann.
Die Antwort lautete seinerzeit: Jeder, der Krankenstand frei ist.

Nun, ich behandle auch Leute vor und nach Operationen, ebenso jene, die sich Brüche, Prellungen und ähnliches zugezogen haben,
denn diese Menschen benötigen besonders die Lymphdrainage.
Gerne begleite ich werdende Mütter und die, die Eltern werden möchten, auch vorwiegend mit der Lymphdrainage.

Im Bereich der Autoimmunerkrankungen, Beschwerden bie Krebs, Prostata usw. ist die Lymphdrainage eine sehr gute Begleitung.

Die Lymphdrainage und Massagegriffe aus der Tuina, der chinesischen klassichen Massage sind gerade in der Winterzeit,
die den Meridianen des Elementes Wasser, Blase und Niere, zugeordnet ist, von Vorteil.
Ich bezeichne diese Massagen als Ausschwemmen, Reinigung des Körpers, auch erste Hilfe Massagen.
Im Winter, in der Fasten- und Ruhezeit, können im Körper angesammelte, abegelagerte Schadstoffe sowohl mit Hilfe
reduzierter Nahrungsaufnahme, viel Schlaf, Bewegung, genügender Wasserzufuhr und der Lymphdrainagemassage, 
mit den Massagegriffen der Tuina sehr gut ausgeschieden werden.
Unterstützend dazu eignet sich auch eine Hydro-Colon-Behandlung.

Jeder Massagetermin zeigt den Istzustand des Kunden und ist eine neue Herausforderung für mich,
daher meine Frage:
Was braucht es heute?
Gleich fällt mir für mich ein, Ruhe, ZB einfach hinsetzen und in die Luft schauen,
da drängt sich eine Frage auf, darf ich das? Na und ob, ich entscheide, was ich jetzt mache, ich ruhe einfach.

Mit 26. Jänner endet die Winterzeit nach dem chinesischem Kalender, ab 27. Jänner beginnt eine Zwischenzeit, die der Erde,
des sich nähren, der Auf- und Annahme dessen, was gerade benötigt wird, ZB Schlaf, der auch unser Immunsystem stärkt.

Zur Zeit wird viel über Viren berichtet, gesprochen. Wenn ich das Gefühl habe, es liegt etwas in der Luft, reinige ich,
DH ich schneide ZB Zwiebel auf und lege in jedem Zimmer diese auf, manche machen dies mit Kren usw.
Ich habe Vorrat von ätherischen Ölen, die ich je nach Duftrichtung und Bedarf als Luftverbesserung einsetze.
Ebenso können verschiedene Kräuter als Teemischung uns stärken. Auch Pflanzen sind hilfreich.
Die Straßenkleidung kann in einem eigenen Raum abgelegt werden, die Hände vermehrt waschen, und
vorallem sollte der Klodeckel immer geschlossen werden.
So habe ich das Gefühl, in meinem persönlichen Bereich die beste Unterstzung für mich und mein Umfeld zu gewährleisten.

Wenn möglich, meide ich klimatisierte Räume, diese stellen einfach wirbelnde Winde dar, die in uns eindringen und
unser Immunsystem schädigen können.

Eine weitere Frage kann sein:
Welche Unterstüzung braucht es heute?
Ev. eine Lymphdrainage, eine Bindegewebsmassage oder eine Fußreflexzonenmassage,
auch eine Gedankenreise mit einer Massage kann das Immunsystem stärken.
Am 8. Februar 2020 biete ich zum ersten Mal auch einen Tageskurs zum Ausgleich von Körper-Geist-Seele an,
"Gedankenreise zur Entspannung mit Massage" zur Entspannung, zur Linderung von Beschwerden und Schmerzen.

 

Ende 2019
31.12.2019 - Jahresrückblicke
Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende!
Dieses Jahr habe ich die Massageausbildung zum gewerblichen Masseur auslaufen lassen,
15 Jahre lang begleitete ich meine Teilnehmer und diese mich. Ich blicke mit Freude und Zufriedenheit
auf diese Jahre und wende mich nun dem Bereich der Massage für den Eigenbedarf, im Familienbereich,
für Interessierte, gerne auch für Fortgeschritte und dem wichtigen Teil der Selbstbehandlung zu.
 

Ich verbinde meine Erfahrungen aus dem Massagealltag mit der Weitergabe an Interessierte in
Massage Werkstatt Kurstagen oder in MassageLernStunden.
Eine wertvolle Aufgabe. 

Im Bereich der Massagebehandlungen bleibt alles wie es ist. 

Ich wünsche uns allen einen guten Rutsch in das Jahr 2020!
Ursula Gigler
 

30.12.2019 - Beginn
Ich beginne, über meine Erfahrungen,  Wirkungen meiner Massagebehandlungen zu berichten.
Meine Darstellungen sind so, wie ich die Ergebnisse der Massagebehandlungen empfand und sah,
gleichzeitig gebe ich die Rückmeldungen der Kunden an.
Meine Anregungen und Empfehlungen sind die wertvollen Ergebnisse aus den zahlreichen Behandlungen und freien Gesprächen.
 

Selbstverständlich lade ich Sie ein, mir Anmerkungen zu schreiben oder mich anzurufen. 

Ein ereignisreiches und wundervolles Jahr neigt sich zu Ende, 
ich wünsche Ihnen einen besinnlichen Rückblick auf das Jahr 2019 und einen guten Beginn für das Jahr 2020.
 

 

Beste Grüße aus Wels
Ursula Gigler
ursula.gigler@liwest.at
0664 530 85 25

 

Gesundheit aus erster Hand - Meisterhand : Die Massage Werkstatt Gigler : wirkt!l

 

Wichtige Information:

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist wichtig:
Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschießlich auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie mit einem Anruf oder durch ein Email Kontakt mit uns aufnehmen,
werden Ihre angegebenen Daten für die Bearbeitung der Anfrage und für die ev.  weiteren Fragen sechs Monate lang bei uns gespeichert.
Im Anschluss daran werden diese gelöscht.

Gesundheit aus erster Hand - Meisterhand  :  Die Massage Werkstatt Gigler :

Das Massageteam:

Ursula Gigler Massage Werkstatt | Massage | Massage Lehr Werkstatt  |www.massagewerkstatt.at |  0664 530 85 25

Walter Gigler Massage Werkstatt | Massage |  www.massagegigler.at | 0664 465 58 19

: : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Massage Werksstatt  Wels, Massage Lehr Werkstatt, Massage Ideen Werkstatt
Massagen in Wels, Wels-Land, Wels Umgebung, Oberösterreich
Massagekurse in Wels, Wels-Land, Wels Umgebung, Oberösterreich
Massageausbildungen in Wels, Wels-Land, Wels Umgebung, Oberösterreich
MassageLernStunden, Massage erlernen lernen , Wels, Wels-Land, Wels Umgebung, Oberösterreich
www.massagewerkstatt.at


www.gigler-tuning.at
www.thermenpension-gigler.at
www.massagegigler.at

www.massagewerkstatt.at

© Copyright Massage Werkstatt Ursula Gigler 2020