Massage Wels MassageWerkstatt Ursula und Walter Gigler ganzheitliche Massagen Akupunktur Fußreflexzonenmassage Breuß-Dorn Lymphdrainage Tiefen/Faszienmassagen Tuina, Massage erlernen MassageLernStunden, Hypnose, Rückführung, Hypnomaster Selbsthypnose
Massagefachinstitut für ganzheitliche Massagen, Massagekurse, MassageeLernStunden für den Eigenbedarf, gewerblicher Masseur Ursula und Walter Gigler , Rückfühungsleiiter, in Wels
Heilende Bewegungen Qi Gong

Qi Gong - wichtig, besonders jetzt in der Zeit der Infekte, Krankheiten

Durch die heilenden Bewegungen Qi Gong werden die Meridiane gedehnt, die Lebensenergie Qi kann frei fließen.
Für uns bedeutet dies, akute und chronische Blockaden Verspannungen lösen sich, Muskeln Gewebe werden gedehnt,
Blut- und Säftekreisläufe, die Organfunktionen, Nerven, Knochen, Sehnen der Stoffwechsel sind unterstützt,  
die Kräftigungen ergeben, gesundes körperliches seelisches Wohlbefinden.


Die Zellaktivitäten, Zellinformationen sind unterstützt, Leichtigkeit und Lebensfreude sind geweckt.
Das Immunsystem ist gestärkt, die Köperfunktionen angeregt,
die Konzentrationsfähigkeit und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter gegeben.
Durch stete Zentrierung auf uns, Achtsamkeit bei der Atmung und
regelmäßiges Praktizieren von Qi Gong erhalten wir unserer Gesundheit, unsere Kräfte !!!, 
sind ausgeglichen und gestärkt für unsere Aktivitäten.



Im Frühling, der Holzzeit, grün -  Leber und Gallenblase. 13. Februar-26. April
Die Leber ist der General in uns und steht mit dem Durst in Verbindung.
Im Winter haben wir die Grundlage für die Kraft des Holzes, des Frühlings, gelegt, wir haben die Balance
der Basis Energie, Blasen- und Nierenenergie - das Wasser - hergestellt.
Der Frühling (Holz, Leber-Galle) steht für Neubeginn, geordnetes Wachstum und Entwicklung (persönlicher, geistiger, spiritueller).
Ist diese Entwicklung Entfaltung blockiert, so entstehen Spannung und Wut, die sich manchmal in einer zerstörenden Explosion befreien.
Starkes Holz, Leber und Gallenenergie, zeigt sich in Geduld und Nachsicht, im klaren leuchtenden Blick, in der Ausstrahlung.
Mit Qi Gong Übungen für die Funktionskreise Leber und Galle sorgen wir für harmonischen Fluß der Lebensenergie, Blut und Emotionen.
Mögliche Beschwerden wie Druck- oder Hitzegefühle, gerötete heiße Augen, Schwindel, hoher Blutdruck,
Kopfschmerzen, "Frosch im Hals", Spannungsgefühle in Brust, Schulterbereiche, Gereiztheit, Ungeduld,
Unzufriedenheit uvm. können gelindert geheilt werden.
Weiche Funktion von Sehnen und Gelenken, Glanz der Nägel und Kopfhaare, klare Augen
sind Ausdruck einer harmonischen Ruhe der Leber,
die sich in einem ernergiegeladenen Power Menschen zeigt.
Eine ausgeglichene Gallenblasenenergie zeigt sich ZB bei klaren mutigen Entscheidungen, die Umsetzung dazu erfolgt im Sommer
in der Feuerzeit.

Zwischenzeit Erde Dojozeit - 27. April-15. Mai



Im Sommer, der Feuerzeit,  rot -   Herz, Dünndarm, Kreislauf, Deifacherwärmer, 15. Mai-27. Juli
Das Herz, der Kaiser, ist das Zentrum aller Bewegungen,
ist das Hauptorgan der Zirkulation und ständig aktiv.
Das Herz steht in direkter Verbindung mit der Zunge und dem Sprechen, die Körperflüssigkeit ist der Schweiß.
Ein schöner Teint zeigt die Kraft des Herzens und die gute Verdauung, Respekt, Liebe ohne Bedingung, Freude, Harmonie, Identität sind die Qualität.
Leichte Bewegung tut dem Herzen gut, zu starke kann das Herz überhitzen.
Der Weißdorn fördert den Rhytmus, die Mistel vermittelt das Gefühl der inneren Stille und Schwerelosigkeit.
Rosmarin feuert den Blutkreislauf an, schenkt dem Körper Energie und durchwärmt das Blut, kann wieder Freude am Leben vermitteln. 
Der erste Abschnitt des Dünndarms - der 12-Fingerdarm - bildet in der Embyonalzeit die Bauspeicheldrüse und die Leber.
Der Dünndarm erkennt und entscheidet mutig, was weiterverarbeitet oder ausgeschieden wird - klares JA : NEIN,
Klarheit fürht zu körperlicher und seelischer Kraft.
Arbeitsmenschen mit Neinschwäche nehmen an an an und überfordern Dünndarm Leber.
Die Mariendistel kann helfen, mehr bei sich zu sein und sich abzugrenzen, klares Nein und somit klares Ja für und zu sich.
Schulterbeschwerden können durch Dünndarmbehandlungen und QI Gong behoben werden.
Löwenzahn und Wegwarte untersützen den Dünndarm, Lavendel die große Seelenpflanze, wirkt klärend und beseelend, stärkt das Nervensystem,
wirkt beruhigend auf das Sonnengeflecht, das Nervensystem, das die Verdauung steuert.
Die Zitronenmelisse kann auch bei psychovegetativen Herzbeschwerden helfen.
Beschwerden wie  Mangel an Konzentration, feuchte Hände, Müdigkeit, Kurzatmigkeit,
Schlaflosigkeit, Depressionen, Stottern, Nervosität, Übelkeit, Gefühl der Herzenge, Bauchschmerzen, Blähungen,
Durchfall, Darmentzündungen, steife Halswirbel, kalte Hände Füße, Gespanntheit
können durch die Heilbewegungen QI Gong und Heillaute für die Funtionskreise Herz Dünndarm Kreislauf (Beschützer des Herzens)
Dreifacherwärmer (Wärmeregulation, Balance zwischen außen und innen, Schützer der Meridiane) beseitigt gelindert werden.
Eine ausgeglichene Feuerzeit zeigt sich in einem harmonischen freudvollen Menschen mit klarem Verstand und eindeutiger guter Formulierung.

Zwischenzeit Erde Dojozeit 28. Juli-15. August

Im Spätsommer, der Erdenzeit, auch Zwischenzeit genannt, gelb -   Magen, Milz, Bauchspeicheldrüse - 28. Juli-15.August
Die Erdenzeit war oder ist der Mittelpunkt, wie bei einem Kreis zu sehen. Oder die Nabe eines Rades
und die anderen Zeiten/Elemente sind wie bei einer Uhr rund um das Zentrum angeordnet.
Viele verstehen das Erdelement nach dem Sommerelement, andere wieder jeweils auch zwischen den Elementen angeordnet, sog. DojoZeiten.
Dem Erdelement sind die Organe Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse zugeordnet und es stellt im Menschen sein Zentrum dar.
Das Erdelement wirkt duch seine zentrale Stellung auf alle anderen Elemente und sichert deren Gesundheit, kann aber auch unangenehme Themen verursachen.
Das bedeutet, dass die bedachte Nahrungsaufnahme sehr wichtig, ebenso die Lebensweise ist.
Ein gesundes Erdelement gewährt Stabilität, der Mensch hat Kontakt mit seinem Zentrum,
wirkt gereift, ausgeglichen und beständig, fühlt sich zu Hause und wohl in seiner Haut.
Magen, Milz (Hüter der kaiserlichen Kornkammer oder Ernährungsminister)  und Bauchspeicheldrüse öffnen sich zum Mund hin,
die Flüssigkeit ist der Speichel, auch Lippen und Mundschleimhaut sind diesem Element zugeordnet.
Singen erfreut das Element, Grübeleien schwächen es.
Der Geschmack ist die Süße, doch über die Maßen ZB bei Industriezucker führt dies zu Krankheiten. Daher ist sehr auf die Ernährung bedacht zu legen.
Die Zunge ist der Sinnträger des Geschmackes, sowohl des Esseensgut als auch im übertragenen Sinn, ZB Geschmack haben in Stilfragen - Kleidung.
Ein Übermaß an Genussmittel schädigt langfristig die Erde, ein Übermaß an Stress ebenso, festgehaltene Wut und Frustration kann die Erde aus dem Gleichgewicht bringen.
"Wird zuviel süßer Geschmack in der Nahrung verwendet, schmerzen die Knochen, und das Kopfhaar fällt aus"- ein klassisches Zitat Nei Ching So Wen
Auch zu viel Rohkost und kalte Speisen verletzen die Erde.
DH ansprechende Nahrung, auch geistige, zu sich nehmen, jene, zu der man JA sagen kann.
Die Erdenzeit ist der Vormittag, unser Körper beginng mit der Leberzeit, ca. zwei Uhr morgens mit der Reinigung, anschließende Lungen und Dickdarmzeit mit Ausscheidung.
Nun beginnt der Magen das Magenfeuer anzuheizen. Wenn also zum Frühstück kalte Speisen gegessen werden,
wird das Magenfeuer gedämpft, Feuchtigkeit und Schleim entsteht,
die sich nach unten absetzen, in ZB schweren Beinen zum Ausdruck kommen. Isst man zu Mittag auch noch Rohkost, so können Blähungen und Müdigkeit entstehen.
Am Abend kann es sein, dass man viel Süßes benötigt. Fülle und Schwere machen sich im Körper breit, auch Schwerfälligkeit.
Ist nun unser Zentrum verschleimt, wirkt sich dies auch auf unseren Geist, unser Gehirn aus. Es fühlt sich ev. benebelt an, der Kopf ist schwer.
Viele Krankheiten können nun aufgrund des geschwächten Erdelements entstehen.
Daher ist empfehlenswert, am Morgen bereits warm zu essen, oder ein Glas warmes Wasser zu trinken, das begünstigt auch den Darm.
Den Zustand des Magens kann man auch auf der zweiten Zehe erkennen.


Im Herbst, der Metallzeit, -  Lunge, Dickdarm, 16. August-27. Oktober
An dieser Stelle möchte ich auch das Buch Darm mit Charme empfehlen.
Der Ausscheidungsvorgang ist für unseren Körper sehr wichtig!!!!!!!!!!!!!!!!
Chronische Stagnation im Dickdarm Aspekt kann sich in einer voll. gestaut oder geschwollen wirkenden Nase widerspiegeln.
Dem Dickdarm werden, ähnlich der Lunge, Trauer und Melancholie zugeordet.
Die Nase - Tor zum Bewußtsein - sowie die Nebenhöhlen sind die Öffnungen des Lunge/Dickdarms, als auch der Mund. Immer wiederkehrende Nasenhöhlen- Stimmbänderbeschwerden können auf einen gestörten Darm hinweisen. Es ist auch bei Asthma, Hautthemen an den Funktionskreis Lunge/Dickdarm zu denken, auch an den Magen usw.
Unterstüzend können wir ganz einfach unseren Darm mit einem Glas warmen Wasser am Morgen und am Abend.
Die Körperflüssigkeit ist die Lymphe, daher sind Bewegung zB auch in höheren Lagen und an Seen, und Lymphdrainagen vorteilhaft.
Die Emotionen der Lunge sind Kummer und Trauer, Melancholie und Depression.
Die Lunge, die Verwalterin,  reguliert das Hungergefühl, bei Appetitlosigkeit, insbesodere bei Kindern, oder auch Pubertätsmagersucht soll die Lunge miteinbezogen werden.
Die Beziehung in hormoneller Hinsicht zur Nebenniere zeigt sich im Immunsystem - Immunerkrankungen, Rheuma, Asthma, Neurodermitis, Hyperaktivität, Autismus.
Ein Mensch mit einem starken Metall Element hat in seinem Leben klare Linien, macht sich seinen "Platz", die ihn aber nicht festlegen. Es zeigt sich Gerechtigkeitssinn und klarer analytischer Verstand, instiktives, intuitive Erfassen, was wichtig ist. Sinn für Sauberkeit, Ordnung, Religiosität, politische Visionen, uvm.
Die Lunge - ein Minister - stellt die Verbingung zum Universum her, verwaltet die rhytmische Ordnung - ZB Ein-Ausatmung.
Sie kontrolliert auch die Oberfläche des Körpers - die Abwehr, sie ist verletzlich, bei Eindringen von Kälte und Nässe, aber auch wenn die krank machenden Faktoren im Ineren des Menschen entstanden sind.
Ein ganz wichtiger Aspekt beim Metallelement ist die Atmung, nicht nur für die Lunge, sondern ebenso für den Dickdarm.

Zwischenzeit Erde Dojozeit - 28. Oktober-15. November


Im Winter, der Wasserzeit, blauschwarz -   Blase und Niere, 16. November-26. Jänner
Eine ausgeglichene Nierenenergie - die Wurzel des Lebens - zeigt einen konzentrationsfähigen ruhigen stressfreien willensstarken,
eine fließende Blasenenergie einen kraftvollen starken Menschen(rücken).
Wir unterstützen unsere Nieren, die Arbeitsminister,  mit guter kräftiger Bauchatmung, liebevoller Wärme, warmen gewürzten Suppen,
weniger Aktivitäten, viel Schlaf, mit blauschwarzer Kleidung uvm.
Die Nierenenergie zeigt sich zB in unserer angeborenen Konstitution, im guten Gehör, in der Konzentration, im Willen.
Sie versorgt Haare Knochen Zähne, reguliert die Körperflüssigkeiten, wirkt positiv auf das Immunsystem,
beseitigt Beschwerden im Bereich der Lenden, Arthritis, Ischias, beseitigt Ödeme, Harnwegerkrankungen,
unterstützt das Uro/Genitalsystem, die Fortpflanzung.
In der Niere ist der Sitz des Willens, aber auch der Angst.
Die Ohren sind dem Wasserelement zugeordnet, wenn manches ev. zu viel ist, bläst es sozusagen aus den Ohren, wie bei einem Kochtopf.
Auch das Kopfhaar und die Augenbrauen, die Areale unter den Augen geben den Zustand des Wassers an.
Bei Rückenschmerzen kann man auch an eine Störung im Wasserelement denken.
Großen Mengen von Genussmitteln erschöpfen das Wasser, ebenso Dauerstress, Dauerlärm, Dauerberieselung mit Licht, ausschweifendes Leben u.v.m.
Die Körperflüssigkeit ist der Urin, eine leise klagende Stimme zeigt Imbalance im Element an.
Eventuelle Ängste Trauersituationen können durch eine harmonische Nieren/Blasenenergie besser bewältigt werden.
Im Winter, der Wasserzeit - lassen wir los, wir reinigen, scheiden wir aus, damit Neues Platz hat - der Frühling.

Zwischenzeit Erde Dojozeit - 27. Jänner-12. Februar


Qi Gong ist Leben, wenn man beginnt, sich mit diesen Heilbewegungen auseinanderzusetzen, bedeutet dies, ein Erkennen, Lernen ein Leben lang,
es ist jedoch sehr wertvoll, betrifft es doch unser eigenes Dasein.
Sobald sich intuitives Verständnis einstellt, beginnt eine wundervolle Reise in und mit uns selbst.
Ich selbst praktiziere Qi Gong seit mehr als 35 Jahren, und manchmal denke ich, ich weiß gar nichts mehr.
Dann ist man auf dem richtigen Weg.

Buchempfehlungen lesen Sie bitte im Punkt Bücher.

 

Massage Werkstatt
Massage & Kurse
Ursula Gigler-Spitz
Wimpassinger Straße 59
4600 Wels
Oberösterreich

+43 (0)664 530 85 25


 

Gesundheit aus erster Hand - Meisterhand : Die Massage Werkstatt Gigler : wirkt!l

 

Wichtige Information:

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist wichtig:
Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschießlich auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen.

Wenn Sie mit einem Anruf oder durch ein Email Kontakt mit uns aufnehmen,
werden Ihre angegebenen Daten für die Bearbeitung der Anfrage und für die ev.  weiteren Fragen sechs Monate lang bei uns gespeichert.
Im Anschluss daran werden diese gelöscht.

Gesundheit aus erster Hand - Meisterhand  :  Die Massage Werkstatt Gigler :

Das Massageteam:

Ursula Gigler Massage Werkstatt | Massage | Massage Lehr Werkstatt  |www.massagewerkstatt.at |  0664 530 85 25

Walter Gigler Massage Werkstatt | Massage |  www.massagegigler.at | 0664 465 58 19

: : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Massage Werksstatt  Wels, Massage Lehr Werkstatt, Massage Ideen Werkstatt
Massagen in Wels, Wels-Land, Wels Umgebung, Oberösterreich
Massagekurse in Wels, Wels-Land, Wels Umgebung, Oberösterreich
Massageausbildungen in Wels, Wels-Land, Wels Umgebung, Oberösterreich
MassageLernStunden, Massage erlernen lernen , Wels, Wels-Land, Wels Umgebung, Oberösterreich
Rückführungen in Wels, Wels-Land, Wels, Wels Umgebung, Oberösterreich
www.massagewerkstatt.at


www.gigler-tuning.at
www.thermenpension-gigler.at
www.massagegigler.at

www.massagewerkstatt.at
w
ww.hypnosewerkstatt.at

© Copyright Massage Werkstatt Ursula Gigler 2022 

 

hosted by chillydomains.at